Revitalisierung und Transformation bestehender Bausubstanz stehen im Mittelpunkt meiner architektonischen Arbeit. Weiterbauen am Bestand, Instandsetzung und Neuinterpretation von Vorgefundenem erscheinen mir grundsätzlich vernünftiger als Abriss und Neubau, wenngleich auch das unter gewissen Umständen die richtige Entscheidung sein kann. Ich verstehe meine Arbeit als Versuch, den hohl gewordenen Begriff der Nachhaltigkeit im Hinblick auf das Bauen neu zu deuten: Verwenden, was brauchbar ist, ergänzen, was fehlt. Dabei nehme ich mir die Freiheit, genauer hinzusehen und kritische Fragen zu stellen, denn nicht immer ist Bauen die Lösung.

Kontakt

Stefan Tenhalter
Architekt Dipl.-Ing.

Atelier
Landstraßer Hauptstraße 36 Hoftrakt
1030 Wien

+43 664 222 0073
[email protected]
www.stefantenhalter.at

Vita

1964 Graz
1993 Diplom an der TU Graz
1993 Zusammenarbeit mit Martin Häusle, Feldkirch
1995 Assistent am Institut für Raumgestaltung, TU Innsbruck
1995 Architekturbüro in Wien
2017 Lehrauftrag am Institut für Denkmalpflege und Bauen im Bestand, TU Wien
2019 Präsident von Docomomo-Austria

Ausgewählte Publikationen

„Dialog mit der Geschichte“ in Architektur Aktuell Nr. 215/1998
„Lesbares“ in Deutsche Bauzeitung 11/1999
„Fondazione Liechtenstein, Bendern“ in Casabella Nr. 680, 08./09.2000
„Haus D. 1995-96“ in „Neue Architektur in Burgenland und Westungarn“, Otto Kapfinger (Hg.), Verlag Pustet, 2000
„Häuser aus Holz“ in proHolz Austria, Edition 06
„Casa M.“ in „Making the most out of space“, Cristina Paredes (Hg.), loft publications, 2007
„Die Glocken von St. Rochus“ in „Poesie in der Architektur“ in MODULOR Nr. 1, 2016
„Umbau am Rochusmarkt in Wien“ von Albert Kirchengast in Architektur Aktuell Nr. 13, 03/2019
„Das Leben der Dinge“ von Albert Kirchengast in Die Presse, 19.05.2019
„Vierseithof mit Bücherstall“ in GESTALTE(N) Nr. 166, 12/2019
„In eine andere Zeit versetzt“ von Lisbeth Legat in Die Presse, 04./05.01.2020

Ausstellungen & Vorträge

„Von Haus zu Haus“, Wanderausstellung der Architekturtage, 1997
„Sprechen über Architektur/Sprache der Architektur“, Jahr d. Baukultur im Burgenland, 2014
„Umbau Wohngebäude am Rochusmarkt“, Vortrag bei TURN ON Architekturfestival, 03/2020


IMPRESSUM & DATENSCHUTZ